Sennu Laine

Sennu Laine, Violoncello

Sennu Laine studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki bei Prof. Erkki Rautio und am Edsberg Musik Institut in Stockholm bei Prof. Frans Helmerson. Weitere wichtige Lehrer waren Csaba Szilvay, der sie schon als Kind unterrichtete, und Prof. Josef Schwab (Helsinki). 1990 gewann die damals noch blutjunge finnische Cellistin den 3. Preis bei der Turku Nordic Cello Competition, vier Jahre später dann den 1. Preis beim renommierten Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Seit 1997 ist Sennu Laine 1. Solo-Cellistin der Staatskapelle Berlin und engagiert sich dort auch als Mentorin für Violoncello.

Sennu Laine war Gast bei renommierten Festivals wie z.B. dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem MDR Musik Sommer, dem Jerusalem Chamber Music Festival und dem Barge Music Festival in New York. Zudem wurde sie von Yo-Yo Ma zu dessen »Silkroad Project« eingeladen. Sie musizierte mit so bedeutenden Künstlern wie Daniel Barenboim, Kurt Sanderling, Renaud Capuçon, Christine Schäfer, Kolja Blacher, Elena Bashkirova, Magdalena Kozena, Nikolaj Znaider und Lang Lang.

www.sennulaine.com